Anaïs Architekten GmbH

AWEL Werkhof

Das liegende und rhythmisierende Volumen mit den skulpturalen Sheddächern erzeugt einen industriellen Charakter und prägt die tiefergelegene, dreiseitig mit Wald umgebene Situation. Unter dem Sheddach sind Einstellhalle, Werkstatt und Lager sowie Diensträume angeordnet. Für die Platzierung des Lagers wird das Sheddach mittig erhöht. Am Kopf des Baus befinden sich die warmen Diensträume umgeben von den temperierten Werkstatträumen. Das Sheddach überspannt die Halle stützenfrei, dies erlaubt eine maximale Flexibilität im Betrieb, eine zenitale Belichtung von Norden. Der Neubau ist als Holzbau mit einer Stützen Binder Konstruktion mit Fachwerkträgern und Pfetten konzipiert. Windverbände an den Fassaden, der Betonkern sowie die Sturzverkleidungen sorgen für die Aussteifung des Gebäudes. Von aussen verbindet eine einheitliche Materialisierung aus recycelten Polycarbonatdoppelstegplatten die hüglige Gebäudelandschaft. Am Abend leuchtet die Werkhalle wie eine Laterne in der Waldlichtung.